Aktuelles

Gesunder Darm – gesunder Mensch

Angeregt von Dr. David Perlmutters neuem Buch „Scheiß-schlau – wie eine gesunde Darmflora unser Hirn fit hält“ möchte ich hier darstellen, wie die Entschlackung des Darms bei der Prävention von vielen Krankheiten helfen kann. Mangelerscheinungen wie Karies oder Haarausfall, depressive Verstimmungen, Burnout, geschwächtes Immunsystem mit Entzündungen, Hautkrankheiten, aber auch neurologische Erkrankungen – alle entspringen sie dem Phänomen der „Zivilisatose“, dem verschlackten Darm. Eine darüberhinaus entgleiste Darmflora tut ihr Übriges… oder eben nicht mehr. Dr. Perlmutter bringt hier wissenschaftliche Beweise über die Zusammenhänge von Darm und Gehirnfunktion und Stoffwechsel.
Ich zeige einen einfachen Weg, der im Alltag handzuhaben ist (also ohne brachiale Abführmethoden, Einläufe, Fasten/Hungern o.ä.), um den Darm wieder auf die Spur zu bringen. und wer möchte, kann mit einigen zusätzlichen „Tricks“ dabei noch Gewicht verlieren.

Und… die damit verbundene Entsäuerung lässt uns jünger und vitaler aussehen 🙂
inken@ inken.eu oder direkt anrufen 06181 41 31 100.

Nachhaltige Gewichtsreduktion

„Iss halt weniger und mach mal Sport!“

Naja, so einfach ist es ja dann doch nicht… oft ist der Stoffwechsel durch Krankheiten, Medikamente, zu viele Diäten (!) oder z.B. hormonelle Schwankungen stark eingeschränkt. Zu viel Essen und zu wenig Sport sind nicht immer der Grund!

Außer dem Lösen von emotionalen und mentalen Blockaden gibt es noch eine wunderbare Art, unnötigen Ballast über Bord zu werfen: die dauerhafte Anregung des Stoffwechsels durch die Erhöhung der Stoffwechselrate. In einer Gesundheitskur wird der Darm grundlegend saniert. Ohne Fasten, Einläufe oder sonstige brachiale Methoden. Alltagstauglich. Wer damit noch Gewicht loswerden will, befolgt noch einige kleine Tricks und die Pfunde schmelzen dahin.
Eigentlich soll diese der Entgiftung, Reinigung und Gewichtsabnahme dienen, hat aber den Nebeneffekt, dass sich der komplette Körper umstellt. Sie fühlen sich frisch, fit und vital.
Gerne erkläre ich Ihnen das Prinzip dieser Kur – sprechen Sie mich an. 06181 41 31 100

OHNE Hunger(n) oder Kraftlosigkeit
OHNE Jojo-Effekt
SEHR gesund!

Mein Service: Ich begleite während der Kur, helfe beim Austesten der am besten geeigneten Nahrungsmittel, unterstütze mit Rezepten etc.
Natürlich passt hier wunderbar ein Coaching ganz zu Anfang, um die Fettverbrennung und Entgiftung so richtig anzukurbeln und hinderliche Glaubenssätze aufzulösen!

„Neben 12 kg Gewicht sind noch während der Kur meine Schmerzen nach 13 Jahren dauerhafter Schmerzmitteleinnahme weggegangen.“

„Ich habe toll abgenommen und einige „Zipperlein“ sind wie von Geisterhand mit den Pfunden verschwunden  😀 „

„Der Stoffwechselturbo war das Beste, was mir über den Weg laufen konnte. Endlich Gewichtsverlust „einfach so“ – also: Kombiniert mit den Ergebnissen jahrelanger Vorarbeit, aktuellem Glaubenssätze-Coaching, Emotions-Code und überhaupt dem Zuspruch von Inken Schwarz. So super! Danke, Inken!“ (Anm. d. Red. Bis jetzt 26 kg!!!)

„Ich bin einen lästigen Darmpilz nach Jahren endlich losgeworden und esse jetzt wieder, was ich will. Auch mein Bedürfnis nach bestimmten Speisen hat sich stark verändert, mein Körper und mein Gaumen mögen es gesund!“

„Durch die Einnahme von Antidepressiva habe ich in kurzer Zeit 15 kg zugenommen. jetzt konnte ich durch die Gesundheits- und Entschlackungskur alles wieder loslassen und fühle mich auch deutlich besser als vorher.“

Zahnpflege mit Xylit

Schon lange Zeit ist es „in aller Munde“, gehört dort aber definitiv nicht hin: Fluor.

Es gibt eine wunderbare Alternative zur fluoridhaltigen Zahnpasta: Xylit (oder auch Xylitol). Es handelt sich um einen Zuckeraustauschstoff, der aus Baumrinde gewonnen wird. Man kann damit kalorienreduziert süßen, aber es auch zur Pflege des Zahnschmelzes verwenden. Einfach nach dem normalen Zähneputzen eine Runde mit einer Prise Xylit auf der Zahnbürste (es ist genau so krümelig wie Zucker) nachputzen, die Zähne fühlen sich an wie frisch poliert. Das Xylit verändert das Milieu im Mundraum und hungert quasi Kariesbakterien aus. Es gibt auch xylithaltige Zahncremes, dabei muss man aber den Gehalt beachten. Oft ist so wenig darin, dass kaum ein Effekt entsteht. Besonders gut geeignet ist Xylit auch für die mobile Zahnpflege. Ein Röhrchen Xylit in der Tasche, und die Prise nach der Mahlzeit außer Haus ersetzt für einige Stunden die Zahnreinigung. Mehr Info und Bestellmöglichkeit: Xylit Birkenzucker